Round Table Würzburg

Neue Fahrräder für die ev. Kinder- und Jugendhilfe finanziert durch Round Table Tortenschlacht

Die Mitglieder des Service-Clubs „Round Table Würzburg“ freuten sich besonders über die Übergabe neuer Fahrräder und Helme an Jugendliche der Ev. Kinder-, Jugend- und Familienhilfe (EKJFH) der Diakonie Würzburg Ende Februar.

Diese Fahrräder und Helme wurden durch die 1.000 Euro Erlöse der „Round Table Tortenschlacht“ im Hugendubel im vergangenen Herbst finanziert. Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Hugendubel hatten in ihrer Freizeit köstliche Kuchen gebacken, die während des gut besuchten Würzburger Stadtfests von den Mitgliedern von Round Table den ganzen Nachmittag in der Filiale am Kürschnerhof verkauft wurden. Dazu gab es weitere Kuchen und Muffins von den Familien der Tabler und frisch gebrühten Kaffee vom “World Coffee”.

Dipl. Sportpädagoge Christian Fieder freute sich über das neue Material, welches bereits kurz nach der Übergabe in einem Ausflug nach Erlabrunn mit den Jugendlichen der Fahrrad-Fördergruppe getestet wurde. Diese trifft sich 14tägig freitags am Nachmittag nach der Lernzeit. Die jungen Menschen erleben hier neben der Gemeinschaft und der Freude an der Bewegung auch, eigene Grenzen zu überschreiten und ein Ziel zu erreichen. Insgesamt gibt es 30 solcher Heilpädagogischen Gruppen, in denen die Jugendlichen der Stationären Wohngruppen der Ev. Kinder-, Jugend- und Familienhilfe individuell gefördert werden. Neben den Sportangeboten wie biken, paddeln und klettern, gibt es zum Beispiel auch ein soziales Kompetenztraining, Werken und Theater- und Musikgruppen.

Frau Kaspers, die Bereichsleiterin der Stationären Wohngruppen, bedanke sich bei dieser Übergabe bei den Mitgliedern von „Round Table Würzburg“ für ihre jahrelange Unterstützung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.